DEUTSCHLANDWEIT VERSANDKOSTENFREI AB €75 WARENWERT

5 Tipps für dein Wellness-Badezimmer

Februar 10 2021

Gerade jetzt, wenn alle zu Hause sind, braucht es manchmal einen Rückzugsort. Eine kleine Oase im wilden Familientrubel oder einen Ort um sich  gedanklich in die Ferne zu träumen. Wenn dieser Rückzugsort dann auch noch schön und ansprechend ist - um so besser. Daher habe ich dir heute ein paar Tipps um dein eigenes Badezimmer in ein persönliches Spa verwandeln.  

Deko im Badezimmer

Laterne | Pampasgras 

1. FARBEN 

Eine beruhigende und entspannenden Stimmung erreichst du mit gedeckten und natürlichen Farben. Brauntöne, Blaugrau oder Taupe beruhigen ungemein. Wenn in deinem Bad durch die Fliesen vielleicht schon eine Farbe vorgegeben ist, kannst du diese durch Textilien und Accessoires abmildern oder akzentuieren.   

 

Badezimmer Accessoires Handcreme von Meraki

Handcreme |  Holztablett

2. TEXTILIEN

Hochwertige und flauschige Handtücher sind für mich das Wichtigste im Bad. Alle bunten Kinderhandtücher werden bei mir verbannt. Die haben ihren Platz im Schrank und sind perfekt fürs Schwimmbad. Zuhause gibt es aber für alle Familienmitglieder weiche, flauschige Handtücher in richtiger Hotelqualität. Diese kosten etwas mehr, aber dafür halten sie aber auch viel länger. Und wenn du ein offenes Regal hast, roll die Handtücher doch einfach statt diese zu falten.

Neben weichen Handtücher ist ein warmes Gefühl an den Füssen im Bad unbezahlbar. Ich persönlich bin kein Fan der klassischen Badematten in Deutschland. In unserem Badezimmer liegt ein ganz normaler, waschbarer Teppich vor dem Waschbecken. Beim duschen nutzen wir einfach die Hotelbadematten und die kommen mit den Handtüchern regelmässig in die Wäsche. Das klappt hervorragend! 

Textilien finde ich im Badezimmer einen der wichtigsten Punkte. So wird ein gefliestes Bad direkt wohnlicher.

Badekugeln zum verschenken

Badekugeln | Dufkerze

3. DÜFTE

Morgens in ein frisch duftendes Badezimmer zu kommen ist doch einfach ein Traum. Ein schlichter und natürlicher Duft verleiht dem Badezimmer wirklich ein Gefühl von Spa und Wellness. Wichtig finde ich immer, das es sich um natürliche Düfte handelt und nicht diese künstlichen Zerstäuber. Du kannst hochwertige Duftkerzen oder einen Raumduft in der Flasche aufstellen. Du wirst es lieben! 

Badaccessoires Holz mit Holz und Kerzen

Raumduft

4. LICHT

Wenn du abends gerne ein Bad nimmst, sind Kerzen eine hervorragende Sache um nicht vom hellen Deckenlicht geblendet zu werden. Ich empfehle dann allerdings gleich in die Vollen zu gehen. Je nach Platz kannst du grosse Windlichter aufstellen oder tolle Kerzenständer mit richtigen Stabkerzen und nicht nur schnöde Teelichter. So kommt ein tolles Wellness Feeling auf!

Wer kein Kerzen-im-Badezimmer-Typ ist, kann vielleicht einfach ein oder zwei Lichtquellen mit wärmeren Leuchtmitteln ausstatten. Direkt am Waschbecken und Spiegel wird meist helles (Tages-)Licht benötigt. Beim rasieren und schminken möchte man nicht raten müssen. Aber beim duschen, eincremen und baden ist ein weiches, warmes Licht doch viel angenehmer. 

Badezimmer mit Kneipp Bild  Wandhaken | Badaccessoires

5. ACCESSOIRES

Egal wie klein dein Badezimmer ist, mit kleinen Accessoires kannst du ganz viel bewirken. Hast du Fliesen bis zur Decke? Dann nutze Körbe und Schachteln zu Aufbewahrung. Das macht es wohnlicher. Vielleicht kannst du auch ein Bild mit Rahmen aufhängen. Das muss ja nicht nur in der restlichen Wohnung so sein. Kleine Mitbringsel aus dem Urlaub oder ein paar schöne Steine vom letzten Spaziergang in einer Schale drapiert. Die Details machen den Unterschied.

  

Palmblatt im Badezimmer, sommerliche Dekoration

Trockenblumen 

Ich hoffe, ich konnte dich etwas inspirieren und wünsche dir viel Freude beim umgestalten deines Badezimmers. Bei Fragen zu den Produkten oder Einrichten allgemein freue ich mich über deine Nachricht. 

Etikettiert: badezimmer, einrichten, interieur, wohnen

0 Kommentare

Ein Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare auf dem Blog werden vor der Veröffentlichung überprüft