Blumen richtig trocknen

Mai 25 2020

Blumen richtig trocknen

Blumen richtig trocknen

Trockenblumen sind schon eine ganze Weile im Trend und nehmen an Beliebtheit weiter zu. Daher wollte ich hier mal ein paar Tipps aufschreiben, wie du Blumen selber trocken kannst. Prinzipiell sei gesagt, dass professionell getrocknete Gräser und Blumen definitiv länger halten. Wenn du also einen Kranz oder ein Gesteck aus Trockenblumen gestalten möchtest rate ich dir die Blumen bereits getrocknet zu kaufen. So hast du wirklich lange Freude an deinem Werk. In meinem Shop findest du verschiedene Varianten an Materialien.

Vielleicht hast du aber einen Blumenstrauß geschenkt bekommen, den du so wundervoll findest, daß du ihn gerne dauerhaft konservieren möchtest. Oder du hast wunderbare Stauden im Garten, die du gerne trockenen möchtest. So geht es mir jedenfalls. Ich würde am liebsten immer meinen kompletten Garten in die Wintermonate mitnehmen. Bei den Versuchen habe ich einiges gelernt und vielleicht hilft dir das ein oder andere ja weiter.

Die einfachste Art Blumen und Sträuße zu trocken, ist diese kopfüber aufzuhängen.

Entferne dafür erst alle Blätter und eventuell verwelkte Blütenblätter. Binde dann alle Stiele mit einer Schnur (nicht zu fest) zusammen und hänge die kopfüber an einen kühlen und möglichst dunklen Ort. Nach etwa einer Woche kannst du den Strauß ganz leicht mit Haarspray einsprühen. Gerade bei Gräsern oder Getreide ist das hilfreich, damit diese keine Flusen bekommen. Etwa 3-4 Wochen später ist dein Strauß komplett getrocknet und du kannst ihn nach Wunsch dekorieren. Natürlich gibt es einige Blumen, die etwas länger brauchen, bis sie komplett durchgetrocknet sind. 

Trockenblumenstrauß Mini

Es gibt natürlich auch noch die Möglichkeit die Blumen mit Trockensalz oder andere Mittel zu trocknen. Ich finde das für den Hausgebrauch aber unnötig und habe mit der oben erklärten Methode tolle Ergebnisse erzielt. Achte einfach darauf den richtigen Zeitpunkt zu wählen. Dieser ist je nach Blumen etwas unterschiedlich, aber sie sollten aber auf keinen Fall angefangen haben zu welken. Genieße also deinen Blumenstrauß einige Tage frisch in der Vase und hänge ihn dann zum trockenen auf bevor er welkt. Wenn du Stauden im Garten schneidest um sie zu trocknen, warte aber auf jeden Fall bis sie wirklich blühen und die Knospen aufgegangen sind. Besonders eignen sich:

Mohnblumen getrocknet

Lavendel

Rosen

Strohblumen

Disteln

Schafgarbe

Hortensien

Schleierkraut

Trommelstock 

Gräser

Nach der Blüte eignen sich Mohn und Jungfer im Grünen wunderbar um die Samenstände trocken.

Ich hoffe du konntest den ein oder anderen Tipp mitnehmen und ich wünsche dir viel Freude beim gestalten deiner eigenen Trockensträuße!

Pampasgras getrocknet

0 Kommentare

Ein Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare auf dem Blog werden vor der Veröffentlichung überprüft